AWS Leipzig: Exklusives Dinner am 08. April 2011 im Gourmet-Restaurant Falco**

Hundert Meter über der Stadt. Dem Himmel beinahe näher als dem hektischen Treiben in den Straßen, genießen wir gemeinsam einen entspannenden Aperitif, bevor wir uns auf eine Reise durch Peter Maria Schnurrs cuisine passion légére © begeben …

Wir laden Sie ein zu einem exklusiven PRIVATE DINNER in das 2-Sterne-Restaurant Falco am Freitag, den 08. April 2011 um 19 Uhr.

Nach dem Empfang mit Champagner ´Duval Leroy Brut´ & Fingerfood à la chef begeben wir uns in den Raum ´Titania´ mit herrlichem Blick über die Stadt. Das anschließende 5-Gänge-Menü des Abends besteht aus:

Rocky Foie @ FALCO Entenstopfleber nouvelle création été 2010
gekühlte Räucher Bouillon & Zitronenschalen
Aiguillette Bohnen Crème / Sardinen Sorbet / Apfel Blüten

Thunfisch – roh mariniert –
scharfe Kresse / Erdnuss Crunch

St. Petersfisch
Gemüse Tatar 11 Gemüse : dehydrierte Austern
Ananas Taboulé : Naan Malto abgeschmeckt mit Achiote Gewürz
Garam Masala Vinaigrette

Kalbswange – traditionell geschmort – Département Corrèze
Tapioka Milchreis abgeschmeckt mit Sardine : Rauchapfel : Zitrone
Hibiscus Gel & Jalapeños Kardamom Zucker

Erfrischung von Kalamansi / Banane
& grünem Tee

Der Leipziger Butler Kurt Brand wird das Dinner begleiten und uns fachkundig (aber heiter) mit den aktuellen Regeln der Etikette vertraut machen bzw. diese auffrischen. Dabei geht es sowohl um das Betreten des Restaurants, das stilsichere Verhalten bei Tisch (auch bei Mißgeschicken), den Umgang mit Besteck, Gläsern und Geschirr als auch um das Verhalten des Herrn gegenüber seiner Tischdame.

Nach dem Speisen wird zum genußvollen Ausklang des Abends eine Padron Anniversary 1964 Imperial – ein nicaraguanischer Longfiller der Extraklasse – gereicht.

Der Preis für diesen Abend beträgt 275 € pro Person (inklusive Aperitif, Fingerfood, Menü, korrespondierende Weine zum Menü je Gang, Mineralwasser, Kaffee, Zigarre, MwSt. / zuzüglich weiterer individuell ausgewählter Getränke a la Carte) und ist im Voraus zu entrichten. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen beschränkt.

Anmeldungen bitte per eMail an post@tabak-kontor.de , telefonisch oder persönlich im TABAK-KONTOR. Wir freuen uns auf einen genußreichen Abend mit Ihnen!

Advertisements

Jeder Aficionado lauscht andächtig, wenn Philipp Schuster, einer der wenigen deutschen Tabakbarone, aus dem Nähkästchen plaudert. Mit eindrucksvoller Baßstimme, von Zeit zu Zeit an einer seiner geliebten Puros ziehend, berichtet er aus der über 100jährigen Geschichte der August Schuster Cigarrenfabrik in Bünde, dessen Geschäftsführung der studierte Jurist gemeinsam mit seinem Bruder Manfred in den siebziger Jahren übernommen hat. Der ständig Reisende in Sachen Tabak gewährt Einblicke in interessante Finessen der Tabakherstellung und Veredelung, seine jahrzehntelangen Erfahrungen in Kuba, Honduras, Brasilien, Nicaragua und der Dominikanischen Republik, die er auf der Suche nach den feinsten Rohstoffen immer wieder besucht. Wer Philipp Schuster in unseren Lounges auf der LE GOURMET kennengelernt hat, weiß den feinen Humor des großartigen Erzählers und Fachmannes zu schätzen und freut sich auf ein Wiedersehen.
Alle Neugierigen haben am Samstag, den 15. Mai 2010, ab 19 Uhr die Chance, ihn persönlich kennenzulerenen und ihm, selbstverständlich beim Genuß einer der großartigen Kompostitionen aus seiner Manufaktur oder einer unter seiner Ägide hergestellten feinen Importe, Löcher in den Bauch zu fragen. Im Preis von 15 Euro sind ein Begrüßungscigarillo Bajazzo aus der Serie Trüllerie Brasil sowie zwei Longfiller der Serie Rodrigo de Jerez enthalten, die uns Herr Schuster an diesem Abend ebenfalls vorstellen wird. Speisen und Getränke werden individuell bestellt und bezahlt. Wir haben ab 19 Uhr den Raucherbereich im Restaurant Hofburg, einem herrlichen Gewölbekeller, komplett reserviert. Infos zur Lokalität in der Leipziger Hans-Poeche-Straße 2 gibt es unter http://www.hofburg-leipzig.de
Da nur 22 Plätze zur Verfügung stehen, bitten wir um Ihre Reservierung und freuen uns bereits jetzt auf einen genußreichen Abend.

Nachfolgend einige Fotos unserer Degustation der „Gran Reserva Cohiba Siglo VI Cosecha 2003“ vom 5. März 2010 im Serpentinsaal des Hotels Fürstenhof in Leipzig, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Matthias Martens (Cigar Clan).

Wie man einhundert Punkte verfehlt und trotzdem glücklich ist – lesen Sie unseren ausführlichen Erlebnisbericht! Dazu finden Sie weitere Fotos und erfahren, auf welche Weise der Verein „Kinderhospiz Bärenherz Leipzig e.V.“ bedacht wurde.  Hier gehts zum Artikel: Degustationsbericht zur Gran Reserva Cohiba SigloVI Cosecha 2003

Als absoluten Höhepunkt an Neuheiten hatten wir für 2009 die „Gran Reserva Cohiba Siglo VI Cosecha 2003“ angekündigt – sowohl qualitativ als auch preislich betrachtet.

Wir gehen nun der Sache gemeinsam auf den Grund. Kann diese Zigarre wirklich ein unvergeßliches Geschmackserlebnis bescheren? Können wir die Bewertung der internationalen Tabakpresse nachvollziehen? Ist diese Zigarre ihren hohen Preis von 85 Euro wert? Und wenn ja – als Genußmittel oder als Kapitalanlage? Immerhin, aus dem winzigen Spalt der für Sie und unseren gemeinsamen Abend reservierten und selbstverständlich originalverschlossenen Kiste duftet es verführerisch nach feinstem Madeira …

Nun zur Sache:
Wir laden Sie ein zur exklusiven Degustation in den imposanten Serpentinsaal des 5-Sterne-Hotels Fürstenhof in Leipzig am Troendlinring 8 am Freitag, den 05. März 2010 um 19 Uhr.

Die Menüfolge des Abends besteht aus

Aperitif
****
Mariniertem Zander mit Tomaten, Pinienkernvinaigrette und einem Flusskrebscroustilliant
***
Praline von der Ochsenbacke auf Steckrübenpüree und cremigen Navetten
***
Warmer Schokoladenkuchen mit Sauerrahmeis und Gewürzorange
***
1 Gran Reserva Cohiba Siglo VI Cosecha 2003
***
in Verbindung mit einem 15jährigen „Ron Edmundo Dantés“. Dieser Rum wurde 2007 auf dem Festival del Habano vorgestellt. Die Produktion ist auf 3000 Flaschen jährlich limitiert.

Der Preis für diesen Abend beträgt 150 Euro pro Person zuzüglich weiterer individuell ausgewählter Getränke a la Carte. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der limitierten Zigarren auf 15 Personen beschränkt.

Das Magazin CigarClan wird ebenfalls zugegen sein und einen ausführlichen Bericht für die nächste Ausgabe erstellen. Von Interesse ist dabei vor allem die Diskussion bezüglich der Fragen, die wir oben gestellt haben, weniger die sensorischen Details der sonst üblichen Tastings. Es wird also ein genußreicher & interessanter Abend!

Kleiner Haken: Wer im Anschluß meint, diese Zigarre – zu welchem Zweck auch immer – kistenweise kaufen zu müssen, den müssen wir leider enttäuschen. Das Kontingent für den deutschen Markt ist beim Importeur restlos ausverkauft.

Für Ihre Anmeldung bzw. Rückfragen steht Ihnen das TABAK-KONTOR jederzeit gern zur Verfügung.

Anmeldung über: post@tabak-kontor.de oder 0341-9628982